AleXXw's Tools
Fehlerlisten:

aktuelle Ansicht herunterladen: .csv .kml

Legende Bild hochladen Wikimedia Commons-Kategorie anzeigen Wikipedia-Artikel anzeigen
Objekt-IDWikipdia-ListeFotoLinksNameAdresseBundeslandKatastralgemeindeGrundstücksnummerStatusBeschreibungBreitengradLängengrad
31293 Baden (Niederösterreich)Baden_9285.jpg
Bürgerhaus, Palais Erzherzog Anton Antonsgasse 10-12

AT-3/N

Baden.174; .175BescheidDas Palais Erzherzog Anton ist nach [[Anton Viktor von Österreich]] benannt, der es ab 1810 errichten ließ und 1816 bezog. In der Bauphase kam es zu Planänderungen, um nachträglich erworbene Flächen einzubeziehen. {{Hauptartikel |Palais Erzherzog Anton}}48.0092716.23871
31294 Baden (Niederösterreich)Mathildenhof_Baden,_Antonsgasse_14.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Mathildenhof Antonsgasse 14

AT-3/N

Baden.173/1BescheidDer Mathildenhof, ein zweigeschoßiges traufständiges Bürgerhaus, stammt im Kern aus dem 17./18. Jahrhundert und wurde Mitte des 19. Jahrhunderts neu fassadiert. {{Hauptartikel|Mathildenhof (Baden)|titel1=Mathildenhof}}48.0094216.23911
31292 Baden (Niederösterreich)Baden_9282.jpgBürgerhaus Antonsgasse 7

AT-3/N

Baden.65/1Bescheid1717/18 verlegte der Badener [[Weißgerber]] Jakob Ertl seine Wohnung hierher. Dass der ''Innere Rat'' Sitzungen nicht nur im [[Rathaus]], sondern auch in Privatwohnungen abhielt, dürfte Ratsmitglied Ertl bewogen haben, die große gewölbte [[Stube]] über de48.0095816.2383
31295 Baden (Niederösterreich)Baden_9283.jpg
Gasthaus Zum goldenen Kreuz Antonsgasse 9

AT-3/N

Baden.66/1BescheidDas Gasthaus ''Zum goldenen Kreuz'', ein [[Achse (Architektur)|fünfachsiger]] Barockbau, stammt im Kern aus dem 16. Jahrhundert. {{Hauptartikel |Gasthaus zum goldenen Kreuz (Baden)}}48.0095316.23855
48689 Baden (Niederösterreich)Baden_9306.jpgBürgerhaus Beethovengasse 10

AT-3/N

Baden1BescheidDas zweigeschoßige, durch ein [[Kordongesims]] gekennzeichnete [[Biedermeier]]wohnhaus besitzt einen Kern aus dem 16. Jahrhundert; Umbauten und Erweiterungen wurden im 18. sowie 19. Jahrhundert vorgenommen.(br /)Im Süden schließt sich daran ein 1897 von [48.00758616.232536
77445 Baden (Niederösterreich)Baden_7728.JPG
Ehem. Florastöckl, Bundes- und Bundesrealgymnasium bei Frauengasse 5

AT-3/N

Baden350BescheidDas ehemalige Florastöckl wurde einige Jahre nach dem Stadtbrand von 1812 an der Stelle eines Schützenhauses errichtet und später in das aus dem aufgelassenen Kloster entstandene Schulgebäude einbezogen.48.0064516.23449
77295 Baden (Niederösterreich)Baden_Nepomuk_Gutenbrunnerstr.jpg
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk bei Gutenbrunner Straße 1

AT-3/N

Baden394/15§ 2aDiese Statue befand sich früher an der Holzbrücke des (unweit gelegenen) Parks von [[Schloss Gutenbrunn (Baden)|Schloss Gutenbrunn]]. Bei der Umgestaltung der am Ende der Pergerstraße gelegenen Einfahrt zum Parkplatz (Parkdecks, Gutenbrunner Straße 248.0068616.23035
77257 Baden (Niederösterreich)Erato_Brunnen_Baden.jpg
Brunnenbecken mit Figur Erato bei Theaterplatz 7

AT-3/N

Baden393/17§ 2aBronzestatue der leierspielenden Figur ''Erato im Brunnen'', [[Josef Valentin Kassin]], 1902. 1912 als Spende von [[Rudolf Zöllner]] (von 1898 bis 1904 Bürgermeister der Stadt Baden) Gemeindeeigentum geworden.48.0090816.23528
77325 Baden (Niederösterreich)Figurenbildstock_hl._Johannes_Nepomuk_(77325)_IMG_3881.jpg
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk bei Wassergasse 14

AT-3/N

Baden394/3§ 2aBarockstatue aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.48.0061416.23634
53288 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_Brusattiplatz.JPG
Heiligenkreuzerhof (Leopoldshof) mit Magdalenenkapelle Brusattiplatz 2

AT-3/N

Baden.466§ 2aDer lang gestreckte zweigeschoßige Heiligenkreuzer- oder Leopoldshof, Mitte des 12. Jahrhunderts erbaut und später mehrfach umgestaltet, ist ein ehemaliges Verwaltungsgebäude des [[Stift Heiligenkreuz|Stiftes Heiligenkreuz]]. Ende des 20. Jahrhu48.0074216.23114
53292 Baden (Niederösterreich)Leopoldsbad_Baden.jpg

Leopoldsbad, Tourismusinformation Brusattiplatz 3

AT-3/N

Baden.468§ 2aDas [[Leopoldsbad]] wurde 1812 errichtet. Der [[klassizistisch]]e eingeschoßige neunachsige Baukörper ist [[Walmdach|walmbedacht]], seine Kanten sind [[Quaderputz|genutet]]. Der [[Dreiecksgiebel]] des dreiachsigen mittleren [[Portikus]] ruht auf [[Ionisch48.0079416.23071
69284 Baden (Niederösterreich)Baden_9309.jpg

Grüner Markt Brusattiplatz 370/1, OG

AT-3/N

Baden370/1§ 2aDer Grüne Markt wurde 1811 vom Badener Hauptplatz auf den Brusattiplatz verlegt. Nach mehreren Erweiterungen wurde er 1995 saniert. {{Hauptartikel |Grüner Markt (Baden)}}48.0076316.23165
31301 Baden (Niederösterreich)Villa_Mautner_Baden,_Christalniggasse_7.jpgVilla Mautner Christalniggasse 7

AT-3/N

Baden219/6Bescheid190148.0058516.24108
77288 Baden (Niederösterreich)Musikschule_Baden,_Conrad_von_Hötzendorf_Platz_11.jpg
Villa, ehem. Kindergarten Conrad von Hötzendorf-Platz 11

AT-3/N

Baden.240/1§ 2aDie zweiachsige Flanken aufweisende Villa, zwei Wirtschaftsgebäude sowie ein Glashaus wurden 1856 (möglicherweise) vom Badener Stadtbaumeister Gabriel Zimmermann (1813–1882) für Therese Freiin von Vittinghoff genannt Schell erbaut. 1889 erfolgte durch den48.0049816.24168
77331 Baden (Niederösterreich)Miethaus_Baden,_Erzherzog_Rainer_Ring_19.jpgMiethaus Erzherzog Rainer-Ring 19

AT-3/N

Baden.475§ 2aDas dreigeschoßige Mietwohnhaus besticht durch eine abgeschrägte Ecklösung und segmentbogenförmige Tür- und Fensteröffnungen. Bei teilweise reduzierter Fassade ist das Bauwerk dem 3. Viertel des 19. Jahrhunderts zuzurechnen.48.0089916.23156
77329 Baden (Niederösterreich)Bürgerhaus_Baden,_Erzherzog_Rainer_Ring_9.jpgBürgerhaus Erzherzog Rainer-Ring 9

AT-3/N

Baden372§ 2aDas zweigeschoßige Biedermeierwohnhaus mit einer Hauptfassade aus dem zweiten bzw. dritten Viertel des 19. Jahrhunderts ist reich dekoriert. Die übergiebelten [[Eckrisalit]]e sind charakterisiert durch [[Rundbogenfenster]], die Mittelfront durch einen dre48.0082316.23154
77079 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_-_evangelische_Kirche.JPG
Evang. Pfarrkirche A. und H.B. Erzherzog Wilhelm-Ring 52

AT-3/N

Baden.579/1§ 2aAm 27. März 1887 erfolgte die Grundsteinlegung zur heutigen Kirche, die, unter Mithilfe der damaligen kleinen evangelischen Gruppe,48.0114416.24374
77286 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_-_evangelisches_Pfarrhaus.JPGEvangelischer Pfarrhof H.B. und A.B. Erzherzog Wilhelm-Ring 54

AT-3/N

Baden.579/2§ 2aNach Einweihung der evangelischen Kirche im Jahr 1887 konnte, finanziell gestützt auf die Hilfe von Glaubensangehörigen, 1891 der nördlich der Kirche gelegene Pfarrhof, ein eingeschoßiges strenghistoristisches Gebäude auf hohem durchfenstertem Sockelgesch48.0115916.24365
31308 Baden (Niederösterreich)Baden_9331.jpgBürgerhaus, Magdalenenhof Frauengasse 10

AT-3/N

Baden352/1BescheidDas Gebäude, ehedem ''Martinisches Haus'', dann ''Grundgeyer-Haus'', seit 1683 ''Magdalenenhof'', gehört, da es die beiden großen Stadtbrände von 1714 und 1812 heil überstand, zur ältesten Bausubstanz Badens.48.0067416.23416
53251 Baden (Niederösterreich)Baden_9334.jpgBürgerhaus, Elisenhof mit Stöckl Frauengasse 12

AT-3/N

Baden.356§ 2aDas zweigeschoßige Wohnhaus in seiner strenghistoristisch/neoklassizistischen Fassadierung ist dem dritten Viertel des 19. Jahrhunderts zuzurechnen.48.0065416.23392
31306 Baden (Niederösterreich)NOE_Baden_Frauengasse_2.jpg
Bürgerhaus Frauengasse 2

AT-3/N

Baden354BescheidDas im Kern spätgotische zweigeschoßige Bürgerhaus wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts renaissancezeitlich ausgebaut. Die schlichte Hauptfassade mit spätgotisch abgeschrägtem [[Rundbogenportal#Gotik|Rundbogenportal]] sowie einem [[Zellengewölbe]] in d48.0072816.23396
77308 Baden (Niederösterreich)Baden_9328.jpg

Kloster-/Stiftskirche, Frauenkirche Maria die Glorreiche Frauengasse 3

AT-3/N

Baden.349BescheidDie erste urkundliche Erwähnung einer Marienkirche in Baden stammt aus dem 13. Jahrhundert. Im Lauf der Geschichte wurde das Gebäude mehrfach schwer beschädigt, unter anderem durch Brände. In ihrer heutigen Form wurde die Kirche 1812 fertiggestellt. 48.007116.23449
77309 Baden (Niederösterreich)Baden_10109.jpgBürgerhaus Frauengasse 4

AT-3/N

Baden.361BescheidDas zweigeschoßige Bürgerhaus mit Kern aus dem 16. Jahrhundert wurde im 19. Jahrhundert stark verändert. Im Erdgeschoß weist die Fassade [[Blendarkade|Segmentblendbögen]] auf [[Konsole (Bauwesen)|Kopfkonsolen]] auf, im Obergeschoß bemalte [[Stuck]]ornamen48.007216.23399
53250 Baden (Niederösterreich)Bundesrealgymnasium_Frauengasse,_Baden.jpg

Ehem. Augustinerkloster, Bundes- und Bundesrealgymnasium Frauengasse 5

AT-3/N

Baden350BescheidDas ehemalige Kloster der [[Augustiner-Eremiten]], 1285 erstmals schriftlich erwähnt, wurde nach Auflassung des Klosterbetriebs in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts von dem Architekten [[Joseph Kornhäusel]] zu einem [[Biedermeier]]-Wohnhaus umge48.0068416.23446
69303 Baden (Niederösterreich)NOE_Baden_Frauengasse_6.jpgWohn- und Geschäftshaus, ehem. Bratfisch-Haus Frauengasse 6

AT-3/N

Baden.360BescheidDas zweigeschoßige, im Kern auf das 14./15. Jahrhundert zurückgehende Gebäude erfuhr weitgehende Umbauten, renaissancezeitliche im 16. Jahrhundert, wovon insbesondere ein die Jahreszahl 1562 tragender Pfeiler im Keller zeugt, sowie barockisierende im 17./48.0071316.23413
31307 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_-_Wohn-_und_Geschäftshaus,_Frauengasse_8.JPGBürgerhaus Frauengasse 8

AT-3/N

Baden.359BescheidDas zweigeschoßige hofumschließende Bürgerhaus besitzt mittelalterlichen Kern bei Umbauten der Renaissance und des Barock. In der hinteren Hoffassade findet sich ein spätgotisches [[Rundbogenportal]] sowie eine zweibogige Renaissance-Säulen[[arkade]]. Hau48.0069716.23405
94432 Baden (Niederösterreich)Baden_Grabengasse18.JPGWohnhaus, ehem. Stallungen des Kaiserhauses Grabengasse 18

AT-3/N

Baden.304BescheidDie ehemaligen Stallungen des Kaiserhauses, weitgehend im Originalzustand erhalten, wurden 1813 errichtet und später für die Nutzung durch die Feuerwehr adaptiert.48.00816.236
94569 Baden (Niederösterreich)Baden_9277.jpgWohnhaus Grabengasse 9

AT-3/N

Baden116/5§ 2aZweigeschoßiges Mietwohnhaus, strenghistoristisch fassadiert (auf biedermeierlicher Grundlage), 1872 vom Badener Stadtbaumeister [[Franz Breyer]] (1828–1894) erbaut.48.007716.23566
31312 Baden (Niederösterreich)Baden_Villa_Perger_1.jpg
Villa Perger Gutenbrunner Straße 1

AT-3/N

Baden467BescheidJosef Perger (1775–1846) war in den Jahren 1810–1824 sowie 1829–1845 Ortsrichter der kleinen, 1850 nach Baden eingemeindeten Ortschaft Gutenbrunn.48.0066716.22985
77311 Baden (Niederösterreich)Pestsäule_Baden_2010.jpg
Pest-/Dreifaltigkeitssäule Hauptplatz

AT-3/N

Baden393/13§ 2aDie Dreifaltigkeitssäule wurde von [[Giovanni Stanetti]] 1714–1718 nach einem Entwurf von [[Martino Altomonte]] errichtet. Der hohe dreiseitige Sockel stellt in tiefen, korbbogenförmigen Nischen die hll. [[Rosalia (Heilige)|Rosalia]], [[Simon Petrus|Petru48.0076316.23439
53252 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_-_Rathaus_(1).JPG
Rathaus Hauptplatz 1

AT-3/N

Baden.1§ 2aDas heutige Rathaus wurde nach dem großen Stadtbrand vom 26. Juli 1812 anstelle des abgebrannten in den Jahren 1814/15 errichtet. Von 1893 bis 1895 wurde das Rathaus umgebaut und in Richtung Rathausgasse erweitert. Dabei wurde die Fassade im klassizistisc48.0077816.234
9619 Baden (Niederösterreich)Baden_9327.jpg

Wohn- und Geschäftshaus, Kaiserhaus Hauptplatz 17

AT-3/N

Baden116/5BescheidDas sogenannte Kaiserhaus wurde Ende des 18. oder Anfang des 19. Jahrhunderts an der Stelle eines älteren Bauwerks errichtet. In der einschlägigen Literatur wird häufig 1792 als Erbauungsjahr genannt. 1813 erwarb Kaiser [[Franz II. (HRR)|Franz II.]] 48.0076316.23475
53253 Baden (Niederösterreich)Baden_9317.jpgRathaus, ehem. Wohn- und Geschäftshaus Hauptplatz 2

AT-3/N

Baden.1§ 2aDas dreigeschoßige Bürgerhaus (aktuell (2018) als Amtshaus genutzt) hat eine mittelalterliche Kernbausubstanz sowie zwei Hofflügel, die in der Zeit zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert errichtet wurden.48.0079716.23412
53272 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_-_Wohn-_und_Geschäftshaus,_Hauptplatz_6.JPGWohn- und Geschäftshaus Hauptplatz 6

AT-3/N

Baden6§ 2a1725 wurde das Haus ''Zum Goldenen Bären'' benannt.48.0085416.23388
53329 Baden (Niederösterreich)Baden_9313.jpgRestaurant Heiligenkreuzer Gasse 2

AT-3/N

Baden.467§ 2aDas Erdgeschoß dieses ehemals zum {{BDA Objekt Ref|53288|text=Heiligenkreuzerhof}} gehörenden Gebäudes wurde 1835 neu erbaut. Als [[Hauszeichen]] am [[Mittelrisalit]] zeugt heute noch das plastische Halb[[brustbild]] des [[Leopold III. (Österreich)|Heilig48.0072716.23156
77337 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_Bürgerspital.JPG

Miethaus, ehem. Bürgerspital Heiligenkreuzer Gasse 4

AT-3/N

Baden.463§ 2aDas erste Badener Bürgerspital, im 15. Jahrhundert urkundlich erwähnt, wurde während der [[Türkenkriege]] 1529/1532 irreparabel beschädigt. Der Neubau geht auf das Jahr 1542 zurück. Der Spitalsbetrieb wurde im 19. Jahrhundert aufgelassen und das48.0069816.23114
31317 Baden (Niederösterreich)Bürgerhaus_Baden,_Josefsplatz_10-11.jpgBürgerhaus Josefsplatz 10-11

AT-3/N

Baden315BescheidHaus [[Hausnummer|ON]] 10: Das zweigeschoßige [[biedermeier]]liche Mietwohnhaus mit Balkon über dem mittleren Rechteckportal wurde 1841 nach Plänen von [[Leopold Schmidtberger]] erbaut. Im Bereich der drei Mittelachsen wird im Obergeschoß die Tür-Fenster-48.0057716.23294
53256 Baden (Niederösterreich)Baden_(NÖ)_-_Josefsbad.JPG

Josefsbad Josefsplatz 2

AT-3/N

Baden.375§ 2aDas ehemalige Bad hieß einmal ''Rohrbadl am Anger'', war im Besitz des Augustinerklosters und wurde 1650 von der Stadt Baden angekauft.48.0063916.23289
31316 Baden (Niederösterreich)Frauenhof_Baden,_Josefsplatz_3.jpg
Hotel Frauenhof Josefsplatz 3

AT-3/N

Baden352/5BescheidDer lang gestreckte, die östliche Platzfront beherrschende dreigeschoßige Baukörper wurde 1875 nach Plänen des niederösterreichischen Architekten [[Heinrich Wagner (österr. Architekt)|Heinrich Wagner]] (1835–1903)48.0065216.23312
53258 Baden (Niederösterreich)Baden_rainermuseum.jpg

Ehem. Frauenbad Josefsplatz 5

AT-3/N

Baden.354§ 2aDas 1821 nach einem Entwurf von [[Charles de Moreau]] errichtete Gebäude des [[Arnulf Rainer|Arnulf-Rainer]]-Museum diente bis 1973 als Badeanstalt. Danach wurde es als Ausstellungszentrum adaptiert.48.0063416.23382
70746 Baden (Niederösterreich)Kaiser_Franz_Joseph-Brücke_08,_Baden,_Lower_Austria.jpg
Kaiser Franz Joseph-Brücke, Löwenbrücke Kaiser Franz Joseph-Brücke

AT-3/N

Baden432/1; 394/4; 394/26BescheidDie Kaiser-Franz-Joseph- oder Löwenbrücke, eine genietete Eisenfachwerk-Konstruktion von 1898, ist aus zwei parallel verlaufenden Hauptfachwerkträgern und mehreren Querträgern zusammengesetzt. Die vorgefertigten Eisenprofile wurden und an Ort und Stelle z48.0058216.23209
31319 Baden (Niederösterreich)Miethaus_Baden,_Kaiser_Franz_Joseph_Ring_19.jpgMiethaus Kaiser Franz Joseph-Ring 19

AT-3/N

Baden294Bescheid1896 von dem Badener Stadtbaumeister [[Anton Breyer]] errichtetes neobarockes zweigeschoßiges asymmetrisches Mietwohnhaus mit Seitenrisalit. Die Balkontür im Obergeschoß ist von Halbsäulen flankiert, darüber geschwungener Attikagiebel.48.004116.23656
31320 Baden (Niederösterreich)Bürgerhaus_Baden,_Kaiser_Franz_Joseph_Ring_21.jpgBürgerhaus Kaiser Franz Joseph-Ring 21

AT-3/N

Baden295BescheidDas streng[[historistisch]]e zweigeschoßige Mietwohnhaus mit segmentbogenförmiger Durchfahrt und Balkonen wurde 1874 vom Badener Stadtbaumeister [[Franz Breyer]] (1828–1894) erbaut.48.0041616.2364
31318 Baden (Niederösterreich)Villa_Melkus_Baden,_Kaiser_Franz_Joseph_Ring_3.jpgVilla Kaiser Franz Joseph-Ring 3

AT-3/N

Baden.429Bescheid[[Eduard Melkus (Ingenieur)|Eduard Melkus]] (* 1841, [[Citov|Zittow]]; † 1920, Baden bei Wien), nach Baden zugezogener Ingenieur des [[Wiener Stadtbauamt]]es48.0038916.23915
31321 Baden (Niederösterreich)Miethaus_Baden,_Kaiser_Franz_Joseph_Ring_31.jpgMiethaus Kaiser Franz Joseph-Ring 31

AT-3/N

Baden.441/1BescheidDas streng[[historistisch]]e zweigeschoßige Mietwohnhaus wurde 1877 von J. Beller erbaut. Die im Erdgeschoß [[Bossenwerk|gequaderte]] Fassade weist eine segmentbogenförmige Durchfahrt auf; im Obergeschoß werden die [[pilaster]]flankierten Fenster von gesi48.0046216.2352
31322 Baden (Niederösterreich)Louisenhof_Baden,_Kaiser_Franz_Joseph_Ring_33.jpgWohnhaus, Louisenhof Kaiser Franz Joseph-Ring 33

AT-3/N

Baden.442BescheidDer Kernbau des zweigeschoßigen Mietwohnhauses mit Balkon, [[Quaderputz|genuteter]] Erdgeschoßfassade und geraden Fenster[[bekrönung]]en mit Aufsätzen in den drei mittleren Achsen geht auf das Jahr 1844 zurück. Nach den Umbauten der Jahre 1873/84 und 190248.0046916.23496
31323 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Wohnhaus_Kaiser_Franz_Joseph-Ring_36.jpg
Wohnhaus Kaiser Franz Joseph-Ring 36

AT-3/N

Baden.388BescheidDas streng[[historistisch]]e dreigeschoßige [[Stadtpalais|palaisartige]] Wohnhaus mit mittelteilig vorgeschobenem Balkon auf Säulen wurde 1873 vom Badener Stadtbaumeister [[Franz Breyer]] (1828–1894) erbaut. Das Hauptgeschoß besitzt gerade Fenster[[verdac48.0052616.23468
31324 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Wohnhaus_Kaiser_Franz_Joseph-Ring_38.jpg
Miethaus Kaiser Franz Joseph-Ring 38

AT-3/N

Baden.387/2BescheidDas streng[[historistisch]]e zweigeschoßige Mietwohnhaus, in dessen Obergeschoß der Mittel[[risalit]] durch segmentbogenüberspannte [[Fenster#Doppelfenster|Doppelfenster]], deren [[Brüstung|Parapete]] [[baluster]]gestützt sind, charakterisiert wird, wurde48.0053916.23448
31325 Baden (Niederösterreich)Miethaus_Baden,_Kaiser_Franz_Joseph_Ring_39.jpgMiethaus Kaiser Franz Joseph-Ring 39

AT-3/N

Baden311/2BescheidDas früh[[historistisch]]e dreigeschoßige Mietwohnhaus mit Balkon über der Rundbogeneinfahrt stammt aus den Jahren um 1860. Die von [[Segmentbogen|segmentbogigen]] Fenstern durchbrochene Erdgeschoßfassade ist [[Quaderputz|genutet]]. Die Fenster der Oberge48.005216.23399
31326 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Kaiser_Franz_Joseph-Ring_40.jpg
Wohnhaus Kaiser Franz Joseph-Ring 40

AT-3/N

Baden.387/1BescheidDas vom niederösterreichischen Architekten [[Heinrich Wagner (österr. Architekt)|Heinrich Wagner]] (1835–1903)48.0054916.23427
31328 Baden (Niederösterreich)Villa_Wiltschko_Baden,_Kaiser_Franz_Ring_6.jpgVilla Wiltschko, ehem. Atelierhaus Kaiser Franz-Ring 6

AT-3/N

Baden9/6BescheidVillenartiges zweigeschoßiges Wohnhaus mit übergiebelten Seitenrisaliten (Fachwerkbauweise), 1884 von [[Franz Xaver Schmidt (Architekt)|Franz Xaver Schmidt]] (1857–1916) erbaut in späthistoristischem Stil mit [[Materialbau]]- und [[Schweizerstil|Schweizer48.0095616.23257
42184 Baden (Niederösterreich)Ehemaliges_Theresienbad_Baden,_Kaiser_Franz_Ring_8.jpgMiethaus, ehem. Theresienbad, Boltzmann Institut Kaiser Franz-Ring 8

AT-3/N

Baden.32/3Bescheid1885 musste das 1758 erbaute Theresienbad dem Kurhaus weichen. Das neue Bad wurde 1886 durch den Badener Architekten und Stadtbaumeister [[Hugo Zimmermann (Architekt)|Hugo Zimmermann]] (1849–1924) als zweigeschoßiger palaisartiger, ein Satteldach tragende48.0096416.23287
31300 Baden (Niederösterreich)Baden_Mineralschwimmschule_2.jpg
Ehem. Peregrinibad/Mineralschwimmschule Marchetstraße 13

AT-3/N

Baden380/4; .481§ 2a1770 kaufte die Gemeinde Baden ein Privatgrundstück über einer Mineralquelle und ließ dort das sogenannte Peregrinibad errichten, das 1847 der Mineralschwimmschule weichen musste. Diese wurde 1999 in die Römertherme integriert.48.0088316.22952
31332 Baden (Niederösterreich)Kuranlage_neben_Peregrinibad_Baden,_Marchetstraße_3.jpg
Kuranlage neben Peregrinibad Marchetstraße 3, 5

AT-3/N

Baden.476Bescheid48.0090416.23093
77279 Baden (Niederösterreich)Baden_9325.jpg
Antoniuskapelle neben Theresiengasse 5

AT-3/N

Baden.36/1BescheidDie [[Antoniuskapelle im Herzoghof]] wurde nach wechselvoller Geschichte 1908/09 gemeinsam mit dem Herzoghof abgerissen und im [[Jugendstil]] neu erbaut.48.0093216.23368
12307 Baden (Niederösterreich)Baden_9337.jpg
Bürgerhaus Neustiftgasse 6a

AT-3/N

Baden143/1BescheidAuf der Liegenschaft Neustiftgasse 6a bzw. Strasserngasse 2 befand sich bis 1768 eine der im Mittelalter häufigen [[Badehaus|Badstuben]], bisweilen als ''[[Schwitzbad]]'' bezeichnet, wo man gleichermaßen Hygiene, Gesundheit und Geselligkeit pflegte. Die B48.0065916.23715
77364 Baden (Niederösterreich)Baden_9274.jpgWohnhaus Palffygasse 28

AT-3/N

Baden.154§ 2a1914 von [[Johann Rothmüller]] (1882–1965) geplant als dreigeschoßiges Amtsgebäude unter reichem Mansarddach mit polygonalem Dachreiter, zurücktretenden Flanken mit vorgelegten Balkonen und abschließenden Polygonaltürmchen unter Glockendächern. Das Erdges48.0081316.24165
53297 Baden (Niederösterreich)Mariazellerhof_in_Baden_bei_Wien.jpgMariazellerhof, Wohltätigkeitshaus, Badener Hof Pelzgasse 30

AT-3/N

Baden383/4BescheidIm Jahr 1278 gelangte der Mariazellerhof (heute: Badener Hof) durch eine Schenkung in den Besitz des [[Kloster Klein-Mariazell|Stifts Klein-Mariazell]]. Nach dessen Auflösung fiel er 1783 dem [[Josephinismus#Klosteraufhebungen und Religionsfonds|Religions48.0094516.22859
41394 Baden (Niederösterreich)Baden_10100.jpgEhem. Gasthaus und Hotel Schwarzer Bock Pergerstraße 12

AT-3/N

Baden.462BescheidDas zweigeschoßige Gebäude, ein ehemaliges Hotel und Einkehrgasthaus48.0068316.23081
53263 Baden (Niederösterreich)Baden_Franzensbad0319.jpg
Ehem. Franzensbad Pergerstraße 17

AT-3/N

Baden.460§ 2aDer eingeschoßige [[Quaderputz|genutete]] Rechteckbau unter abgeflachtem [[Walmdach]] ([[Oberlicht]]) mit an der Nordseite halbrund vorspringendem mittigem, eine [[Laterne (Architektur)|Laterne]] tragenden [[Kuppelbau]] wurde 1827 errichtet.48.006416.23034
40585 Baden (Niederösterreich)Baden_9302.jpgMelker Stiftshof Pfarrgasse 8

AT-3/N

Baden.324BescheidDie große dreigeschoßige, vierflügelige Anlage um einen annähernd quadratischen Hof war urkundlich 1537 im Besitz des [[Stift Melk|Stiftes Melk]]. Nach Umbauten des [[Freihof]]s im 17. Jahrhundert folgten 1871–1874 prägende Veränderungen durch J(ohann) Ki48.0087616.23526
77243 Baden (Niederösterreich)Baden_9293.jpg
Kriegerdenkmal Pfarrplatz

AT-3/N

Baden393/18§ 2a1934 von [[Josef Müllner]] (1879–1968) als überlebensgroße Bronzestatue geschaffener, auf (Inschrift und Reliefs tragendem) Steinsockel ''Kniender'',48.0095816.23649
53275 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_-_Volksschule_Pfarrplatz_1-3.JPG
Schule Pfarrplatz 1-3

AT-3/N

Baden.656§ 2aDer Gebäudekomplex wurde vom Stadtbaumeister Franz Breyer (1828–1894) errichtet. Er besteht aus einem 4-geschoßigen Mitteltrakt sowie einem südlichen 3-geschoßigen Flankenbau, die 1877/78 errichtet wurden, und einem nördlichen 3-geschoßigen Flankenbau, de48.0096316.23583
31339 Baden (Niederösterreich)Baden_9292.jpgPfarrhof St. Stephan Pfarrplatz 7

AT-3/N

Baden.318§ 2aDer dreigeschoßige Pfarrhof ist im Kern spätgotisch und wurde im 17./18. Jahrhundert erneuert. Aus dieser Zeit stammen die Gewölbe. Die Fassade wurde bei der Aufstockung 1957 erneuert. Innen spätbarocke Spiegeldecken.48.0092716.23666
53276 Baden (Niederösterreich)Pfarrkirche_Baden.jpg

Stadtpfarrkirche hl. Stephan Pfarrplatz 9

AT-3/N

Baden.56§ 2aDie gotische Stadtpfarrkirche von Baden ist auf den hl. Stefan geweiht. Sie wurde im 15. Jahrhundert an Stelle eines romanischen Vorgängerbaus errichtet. {{Hauptartikel |Pfarrkirche Baden-St. Stephan}}48.0097816.23643
31341 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_Beethovenhaus.JPG

Bürgerhaus, Beethovenhaus/Kunstverein Rathausgasse 10

AT-3/N

Baden.10BescheidDer Bau gehört zur ältesten bewohnten Bausubstanz Badens.48.0077616.23289
77326 Baden (Niederösterreich)Baden_10115.jpg
Rathaus Rathausgasse 2-6

AT-3/N

Baden.1§ 2aDas Amtsgebäude des Rathauses wurde 1893–1895 nach Plänen des Bauinspektors der Stadt Baden, Architekt [[Josef Schubauer]] (1861–1930)48.00764716.233861
31340 Baden (Niederösterreich)Baden_9307.jpg
Wohn- und Geschäftshaus Rathausgasse 8

AT-3/N

Baden.9BescheidDas zweigeschoßige [[Bürgerhaus]] mit einem Kern aus dem 15. Jahrhundert wurde im [[Barock]] vergrößert. Die im Obergeschoß von Fensterrahmungen mit [[Renaissance]]-[[Sohlbank|Sohlbänken]] durchsetzte schlichte Fassade trägt zwischen der dritten und viert48.0077616.23318
77276 Baden (Niederösterreich)Bürgerhaus_Baden,_Renngasse_11.jpgBürgerhaus Renngasse 11

AT-3/N

Baden.25§ 2aDas zweigeschoßige im Kern barocke Wohnhaus mit schlichter Fassade und segmentbogenförmigem Steinportal wurde im 19. Jahrhundert umgebaut.48.00916.23238
69359 Baden (Niederösterreich)Bürgerhaus_Zum_Grünen_Jäger_Baden,_Renngasse_7.jpg
Bürgerhaus Zum Grünen Jäger mit Hofstöckl Renngasse 7

AT-3/N

Baden.23§ 2aDas zweigeschoßige Bürgerhaus mit langem Hofflügel aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts geht im Kern auf das 16. Jahrhundert zurück, wurde im zweiten Viertel des 18. Jahrhunderts umgebaut. Die schlichte Fassade mit [[Kordongesims]] weist ein rundbog48.0089716.23287
31343 Baden (Niederösterreich)Baden_Gutenbrunnerhof.jpgBürgerhaus, Gutenbrunnerhof bzw. Rolletthof Rollettgasse 4

AT-3/N

Baden459BescheidDie mit einer lang gestreckten Straßenfront abschließende weitläufige, zweigeschoßige Anlage, zu der als Nebengebäude bis in die 1990er Jahre eine ehemalige, 1317 urkundlich erwähnte Mühle gehörte (''Gutenbrunner Mühle'' oder ''Post-Mühle''), ist im Kern 48.0076816.22908
31347 Baden (Niederösterreich)Ehemaliges_Strassernsches_Bürger_Versorgungshaus_Baden,_Strasserngasse_4.jpgEhem. Strassern'sches Bürger-Versorgungshaus Strasserngasse 4

AT-3/N

Baden.270BescheidVon 1719 bis 1812 stand an dieser Stelle das „k.k. Forsthaus“. Als der Stadtbrand des Jahres 1812 das Forsthaus in eine Ruine verwandelte, entschloss sich das Obristhof- und Landjägermeisteramt zum Verkauf. Nachdem Anton Ritter von Strassern sen. die Lieg48.0062616.23719
53304 Baden (Niederösterreich)Miethaus_Baden,_Strasserngasse_6.jpgMiethaus Strasserngasse 6

AT-3/N

Baden151/1§ 2a1892 im Auftrag von Hotelier Alois Kolbe von dem Badener Stadtbaumeister [[Adolf Foller]] (1863–1904) errichtete neobarocke dreigeschoßige Hotel-[[Niederlassung (Wirtschaft)|Dependance]] mit Mittelrisalit unter glatter Attika. Die im Erdgeschoß gequaderte48.0058716.23756
31348 Baden (Niederösterreich)Ehemaliges_Palais_Esterhazy_Baden,_Theaterplatz_1.jpgBürgerhaus, ehem. Palais Esterhazy Theaterplatz 1

AT-3/N

Baden.46BescheidErstmals 1810/11 von [[Joseph Kornhäusel]] für Karl Graf von Esterházy erbaut. Nach dem ''großen Stadtbrand'', 1812, erneut von Kornhäusel für denselben Bauherrn errichtet. Ähnlich wie das ''Jägersche Haus'', Theresiengasse 8, zeigt auch dieses Haus Kornh48.0090616.23498
77255 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien,_Theaterplatz_2_(171010).jpgBürgerhaus, Haansches Haus Theaterplatz 2

AT-3/N

Baden.47§ 2a1817/1848.00936616.234877
77258 Baden (Niederösterreich)Baden-Theaterkiosk-(300813).jpgPavillon, ehem. Theaterkartenbüro Theaterplatz 6

AT-3/N

Baden.49/4§ 2aÖrtlich bekannt unter ''Theaterkiosk'' und auch als solcher 1909 im Zuge des vom [[Büro Fellner & Helmer]] entworfenen Neubaus des Stadttheaters fertiggestellt. In den Vorgaben zu dem das Stadttheater ergänzenden Bauwerk an der Franzensstraße (heute: Kais48.0098316.23481
53273 Baden (Niederösterreich)Baden_1783.jpg

Jubiläums-Stadttheater Theaterplatz 7

AT-3/N

Baden.50§ 2aDas Theater im neoklassizistischen Stil wurde nach dem Abriss des Vorgängertheaters 1908 an gleicher Stelle nach Plänen des [[Büro Fellner & Helmer|Büros Fellner & Helmer]] errichtet und am 2. Oktober 1909 im Beisein von [[Rainer von Österreich (1827–191348.0095716.23525
53279 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien,_Theaterplatz_9_(171010).jpgMiethaus, Batzenhäusel Theaterplatz 9

AT-3/N

Baden.656§ 2a48.00930316.235615
31350 Baden (Niederösterreich)Baden_4179.jpgBürgerhaus, Metternichhof Theresiengasse 10

AT-3/N

Baden.39BescheidZweigeschoßiges lang gestrecktes Biedermeierhaus, für das [[Joseph Kornhäusel]] am 17. August 1807 die Urheberschaft bestätigt hat. Nach einem mit 1801 datierten, vom privaten Bauherrn Apollonius von Hebenstreit gezeichneten Grundriss dürfte das Gebäude i48.0095816.2341
44869 Baden (Niederösterreich)Baden_9323.jpg
Ehem. Herzogshof, Hotel Mercure Theresiengasse 5

AT-3/N

Baden.32/3; .32/4BescheidDer jetzige Bau wurde 1908/1909 nach Plänen von Wilhelm Luksch im Jugendstil errichtet. Aus dieser Zeit ist auch ein fast 80 m² großes Fenster von [[Otto Barth (Maler)|Otto Barth]] im Tiffany-Stil erhalten, der den Blick von Baden ins Helenental mit 48.0097216.23324
31349 Baden (Niederösterreich)Baden_9321.jpgBürgerhaus, Theresienschlössl Theresiengasse 8

AT-3/N

Baden.40BescheidAuch: ''Jägersches Haus'' bzw. ''Zum Erzherzog Karl''. – Von [[Joseph Kornhäusel]] 1810 für den Wiener Großhändler Anton von Jäger erbaut; 1822, vor Fertigstellung der [[Schloss Weilburg (Baden)|Weilburg]], Wohnhaus von [[Karl von Österreich-Teschen|Erzhe48.0092116.234
53265 Baden (Niederösterreich)Baden_Wassergasse1.jpg
Wohn- und Geschäftshaus Wassergasse 1

AT-3/N

Baden116/5§ 2aDas dreigeschoßige [[neobarock]]e Gebäude wurde 1880 vom Badener Stadtbaumeister [[Franz Breyer]] (1828–1894) erbaut. Den Mittelpunkt der reichen [[Historistisch#Stilphasen|späthistoristischen]] Fassade bildet über dem mittleren Rundbogenportal der auf [[48.0074716.23496
53266 Baden (Niederösterreich)NOE_Baden_Wassergasse2.jpg
Wohn- und Geschäftshaus Wassergasse 2-4

AT-3/N

Baden.345BescheidZu Haus [[Hausnummer|ON]] 4:(br /)Das Gebäude wurde 1822 für Joseph Friedrich Freiherrn von Haan (1777–1834) erbaut und als Haus Nr. 77 am 10. März 1825 wegen Geldproblemen Haans in der ''Großen Lotterie'' ausgespielt (siehe auch Theaterplatz 2). Der zwei48.0071716.23499
114227 Baden (Niederösterreich)Baden,_Braitnerstr._39,_Nord.jpg
Wohnhaus Braitner Straße 39

AT-3/N

Braiten1/15BescheidDer zweigeschoßige, dreiflügelige ehemalige Hotelbau wurde 1870 von J. Kiellmayer errichtet. Der strenghistoristische Bau hat reiche Fensterrahmungen im Obergeschoß und einen umlaufenden Blumenfestonfries unterhalb des Konsoltraufgesimses.48.0034216.23697
115106 Baden (Niederösterreich)Baden_Grab_von_Anton_Ritter_von_Strassern.jpg

Grabdenkmäler Friedrich Freiherr von Mylius und Anton Ritter von Strassern Friedhofstraße 1

AT-3/N

Braiten154; 162/13§ 2aGrabdenkmäler von Friedrich Freiherr von Mylius ({{Coordinate|region=AT-3|NS=47.99564|EW=16.23662|type=building|name=Grabmal Friedrich Freiherr von Mylius|text=Lage}}) aus der [[Gusseisen-Architektur|Gusseisenzeit]] und von Anton Ritter von Strassern ({{C47.9970616.23884
69380 Baden (Niederösterreich)Baden_jüdischer_Friedhof.jpg

Jüdischer Friedhof Halsriegelstraße 4

AT-3/N

Braiten235; 236; 239; .78§ 2aAuf dem 1873 errichteten und in weiterer Folge mehrfach auf seine heutige Größe von 12.500 m² erweiterten Friedhofsareal fanden bis 2003 rund 1.900 Beisetzungen statt. Bei den Beerdigten handelt es sich vorwiegend um Angehörige der ehemaligen [[Israe47.9951316.23792
130265 Baden (Niederösterreich)Baden_Veste_Rohr_Mauer.jpg
Hausberg Veste Rohr Veste Rohr

AT-3/N

Braiten166; 167; 168; 169; 170; 171; 172; 180/2BescheidSüdöstliche Festung des [[Babenberger#Herzöge|babenbergischen]] Burgensystems zur Verteidigung des Eingangs in das [[Helenental]] und der Stadt Baden. Die Burg schützte gemeinsam mit der [[Schloss Leesdorf|Burg Leesdorf]] die Flanken der Straße nach Ungar47.9988816.24227
78599 Baden (Niederösterreich)Baden_Kreuz_in_der_Einöd.jpg
Bildstock

AT-3/N

Leesdorf306/7§ 2aDie mit ''1614'' markierte Steinsäule bezeichnete die östliche Grenze des mit der Stadterhebung des Jahres 1480 festgelegten [[Burgfrieden]]s von Baden. Man findet sie dargestellt sowohl auf der Planskizze von 1652 ''Gemainer Statt Baaden Purckfriedts gem48.0139816.25876
117204 Baden (Niederösterreich)Badner_Aquädukt.jpg

Wiener Neustädter Kanal

AT-3/N

Leesdorf347/1; 347/2; 347/3; 347/6; 347/15; 347/17; 347/21; 347/22; 403/2; 403/4; 757/5; 347/4; 347/5; 867; 868; 868/1; 868/2; 872; 873Bescheid{{Denkmaltext Wiener Neustädter Kanal}}47.9833316.2515
77458 Baden (Niederösterreich)Baden_3759.jpgKindergarten Augustinergasse 3

AT-3/N

Leesdorf.342/1§ 2aIm September 1895 hatte sich in Baden der Verein „Kinderheim“ [[Konstituierung|konstituiert]], mit dem Ziel der Erhaltung, Unterstützung und Verwaltung von Kindergärten sowie der Gründung von Kinderbewahranstalten. 1898 wurde (bei einem Vereinsstand von 248.0017816.25111
77349 Baden (Niederösterreich)Leesdorf_-_Ortskapelle_(Domkapelle).JPG
Leesdorfer Ortskapelle (Leesdorfer Dom) gegenüber Leesdorfer Hauptstraße 60

AT-3/N

Leesdorf.309§ 2aErbaut in den 1820ern anstelle des Dorfbrunnens als Ersatzbau für eine Kapelle beim Althof (heute Leesdorfer Schule). Schlichtes klassizistisches Haus mit Pilastern und Gesimsen. Glockenturm von Stadtbaumeister [[Franz Breyer]] (1828–1894) um 1860 in altd48.002616.25085
53314 Baden (Niederösterreich)Baden_Schloss_Leesdorf04.jpg

Schloß Leesdorf/Meisterschule des österr. Malerhandwerks Leesdorfer Hauptstraße 69

AT-3/N

Leesdorf.1; 5/1§ 2aDas Schloss Leesdorf, eine ehemalige Wasserburg, wurde 1114 erstmals urkundlich erwähnt. 1617 gelangte es in den Besitz des Stiftes Melk. Abt Berthold Diethmayr ließ es im frühen 18. Jahrhundert zu einem Barockschloss umbauen. Im Zuge häufiger Besitz48.0046416.25057
77345 Baden (Niederösterreich)Baden_St._Josef_Kirche_und_Glockenturm.jpg

Leesdorfer Pfarrkirche und Seelsorgezentrum hl. Josef Leesdorfer Hauptstraße 74

AT-3/N

Leesdorf35/2§ 2a1980–1987 wurde der niedrige Bau mit Kirchenraum über viertelkreisförrmgem Grundriss im Norden und südlich daran anschließendem zweigeschoßigem Seelsorgezentrum (mit Werktagskapelle) unter einheitlichem Dach ([[Segmentbogen]]tonne) errichtet. Seit 1990 be48.0043616.25173
31331 Baden (Niederösterreich)Gartenpavillon_Baden,_Schwartzstraße_50.jpg
Gartenpavillon und Gartenmauer/Melker-Turm Schwartzstraße 50

AT-3/N

Leesdorf35/1Bescheid48.0044416.25347
77440 Baden (Niederösterreich)Wiserkreuz_Baden,_Wiener_Straße_37.jpgWiserkreuz Wiener Straße 37

AT-3/N

Leesdorf158/1BescheidDiese [[Passionssäule]], die besterhaltene Badens,48.0113816.24468
127671 Baden (Niederösterreich)Winzergenossenschaft_Baden,_Wiener_Straße_37.jpgWinzergenossenschaft – Verwaltungstrakt Wiener Straße 37

AT-3/N

Leesdorf.95Bescheid48.0115216.24445
69373 Baden (Niederösterreich)Baden-Trabrennbahn_5828.JPG
Trabrennplatz in Baden Wiener Straße 84

AT-3/N

Leesdorf.503; 316/4; 316/9BescheidDas erste Rennen auf dem Badener Trabrennplatz fand 1893 mit 15.000 Zuschauern unter der Schirmherrschaft von [[Alexander zu Solms-Braunfels (Sportfunktionär)|Alexander zu Solms-Braunfels]] statt. Die Erträge der ersten Renntage erlaubten schon bald 48.0109616.25879
103508 Baden (Niederösterreich)Baden,_Aquädukt_Andreas_Hofer-Zeile,_Südwestseite.jpg
Aquädukt

AT-3/N

Mitterberg587/2; 592/2; 893§ 2aDas Aquädukt über die Andreas Hofer-Zeile ist ein Teil der [[I. Wiener Hochquellenwasserleitung]], siehe {{BDA Objekt Ref|129211|text=beim entsprechenden Eintrag}}.48.0107816.22663
129211 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Aquädukt_der_Wiener_Hochquellenwasserleitung_die_Schwechat_querend.jpg

Teil der 1. Wiener Hochquellenleitung

AT-3/N

Mitterberg82/1; 872/6; 873/12; 587/2; 592/2; 859/4Bescheid{{Denkmaltext I. Wiener Hochquellenwasserleitung}} Markantestes Bauwerk in diesem Abschnitt ist das [[Aquädukt Baden]], das sich über die Katastralgemeinden Mitterberg und {{BDA Objekt Ref|129212|text=Rauhenstein}} erstreckt. Anschließend im Verlauf gibt 48.0148416.24074
77251 Baden (Niederösterreich)Summer_house,_Kurpark_Baden,_Lower_Austria_-_20100529.jpg

Sommerarena Arenastraße 1

AT-3/N

Mitterberg.29§ 2aDie Sommerarena wurde 1906 an der Stelle eines hölzernen Vorgängerbaus errichtet. Zu den Besonderheiten des Jugendstiltheaters zählt ein verschiebbares Glasdach, das bei gutem Wetter geöffnet werden kann.48.01088116.232466
77385 Baden (Niederösterreich)Baden_Kapelle_bei_Marchetstr_22_2.jpg
Kapelle bei Marchetstraße 22

AT-3/N

Mitterberg.52§ 2aUrsprünglich war der Standort der sogenannten ''Urlaubskapelle'', einer Giebelkapelle48.009716.22823
129693 Baden (Niederösterreich)Baden_Rainer_Villa_3772.jpg

Orangerie bei Rainerweg 1

AT-3/N

Mitterberg.155/1BescheidDas Glashaus der [[Villa Epstein]] wurde 1867 gleichzeitig mit dem Haupthaus und zwei Nebengebäuden errichtet.48.0096416.21587
129694 Baden (Niederösterreich)Baden_Rainer_Villa_3768.jpg

Kapelle bei Rainerweg 1

AT-3/N

Mitterberg.158Bescheid1875 ließ [[Rainer von Österreich (1827–1913)|Erzherzog Rainer]] im Garten zur [[Villa Epstein]] die etwa 44 m² große [[Neoromanik|neoromanische]] Privatkapelle durch Architekt [[Anton Hefft]]48.0094716.21609
31305 Baden (Niederösterreich)Baden-Erzherzog-Rainer-Ring-23-(Palais-Attems-Gilleis)-(vor-1899).jpg
Villa Attems, Puppen- und Spielzeugmuseum Erzherzog Rainer-Ring 23

AT-3/N

Mitterberg334/3BescheidDer von [[Jakob Hainz]] (1775–1839)48.0096516.23142
77380 Baden (Niederösterreich)Rudolfshof_Baden,_Gaminger_Berg_5.jpgRudolfshof Gaminger Berg 5

AT-3/N

Mitterberg.230§ 2a1338 schenkte Herzog [[Otto der Fröhliche]] den [[Kartäuser#Mönche|Kartäusermönchen]] von Gaming den ''Badener Berghof'' mit den dazugehörigen Gütern, einschließlich des Weinbaugebiets ''Badner Berg'' sowie des ''Gaminger Bergs''. 1881 wurde der ''Rudolfs48.017916.22948
44162 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_-_Casino_(1).JPG
Kasino, ehem. Kurhaus, Kongreßhaus Kaiser Franz-Ring 1

AT-3/N

Mitterberg.71§ 2aDas Casino in Baden wurde nach Plänen der Architekten [[Eugen Fassbender]] (1854–1923) und [[Maximilian Katscher]] (1858–1917) in den Jahren 1885 (erster Spatenstich: 17. März 1885)48.01002316.232117
77249 Baden (Niederösterreich)Baden-bei-Wien,-Sterbehaus-Moritz-Gottlieb-Saphir-(171010).jpgVilla Kaiser Franz-Ring 11

AT-3/N

Mitterberg.50§ 2a''Eisenstädterhaus'' (benannt nach einem ehemaligen Eigentümer): Sterbehaus von Kardinal-Erzbischof [[Rudolph von Österreich (Kardinal)|Rudolf von Österreich]] (1788–1831)48.0102916.23664
77247 Baden (Niederösterreich)Baden-bei-Wien,-Haus-der-Kunst(171010).jpg

Ehem. Villa Hudelist, Haus der Kunst Kaiser Franz-Ring 7

AT-3/N

Mitterberg.56/1§ 2aDas Haus der Kunst, 1918/1919 von [[Pietro Nobile]] als Wohnhaus für den Diplomaten Josef von Hudelist errichtet, ist eine zweigeschoßige Villa mit kubischem Baukörper und übergiebeltem Mittelrisalit. Im Laufe der Geschichte diente es unter anderem als Ca48.0102816.23563
77248 Baden (Niederösterreich)Baden-Standesamt-Kaiser-Franz-Ring-9).jpg
Zellerhof, Standesamt und Stadtbücherei Kaiser Franz-Ring 9

AT-3/N

Mitterberg315§ 2aAuf dem seit 1819 als Parzelle ''Mitterberg 315'' benannten Grundstück baute in den 1820er-Jahren der Tischlermeister Anton Stauber ein aus einem ''ebenerdigen Geschoß und ersten Stockwerk'' samt großem Garten bestehendes Haus, dem er den Namen ''Zum Wein48.0102216.23599
31330 Baden (Niederösterreich)NOE_Baden_Institut_Fröhlich.jpg
Villa Karlsgasse 6-8

AT-3/N

Mitterberg872/4BescheidErbaut von Karl Leopold, einem [[Polier]] bei [[Joseph Kornhäusel]]. Im Jahre 1863 erwarb das ''Institut Fröhlich – Lehr- und Erziehungsanstalt für Mädchen aus Wien'', eine der bekanntesten Anstalten für ''[[Höhere Tochter|höhere Töchter]]'' in Wien,48.0085416.21501
31336 Baden (Niederösterreich)Baden_Villa_Diodato_1.jpg
Villa Diodato Marchetstraße 46

AT-3/N

Mitterberg617/1BescheidDie Villa samt zwei 1907 geschleiften Nebengebäuden (Glashaus mit Hausmeisterwohnung und Stallung für fünf Pferde mit Remise für drei Wagen) wurde 1841 für den aus Wien stammenden, unverheirateten Eugen Hummel (Maler?; 1812 bis circa 1845) nach Plänen von48.0099816.22313
31337 Baden (Niederösterreich)Villa_Greipel-Golz_Baden,_Martin_Mayer_Gasse_3.jpgVilla Greipel-Golz Martin Mayer-Gasse 3

AT-3/N

Mitterberg11/13BescheidDas Bauwerk wurde 1899 nach Plänen des Badener Architekten und Stadtbaumeisters Hugo Zimmermann (1849–1924) errichtet.48.0133416.24289
77392 Baden (Niederösterreich)Baden_Villa_Epstein_2019.jpg

Villa Epstein/Rainer Rainerweg 1

AT-3/N

Mitterberg.154Bescheid1867 für den Bankier [[Gustav Ritter von Epstein]] von [[Otto Wagner]] errichtete Villa, die Epstein im Mai 1874 an [[Rainer von Österreich (1827–1913)|Erzherzog Rainer]] verkaufen musste.48.0090816.2161
53281 Baden (Niederösterreich)MozartTempelKurparkBaden.jpg
Bauten und Gartenbaudenkmäler im Badener Kurpark Stadtpark 4, 5

AT-3/N

Mitterberg324/1; .506; .29; .30; .31; .71; 446/8; 446/13; .41; .44; .45; .46; 446/2; .25; 591/3; 590/1§ 2a'''Kleindenkmäler im Kurpark:'''48.01174616.233346
77414 Baden (Niederösterreich)Villa_Biedermann_Baden,_Trostgasse_5.jpgVilla Biedermann Trostgasse 5

AT-3/N

Mitterberg304Bescheid1882 von dem Badener Architekten und Stadtbaumeister [[Hugo Zimmermann (Architekt)|Hugo Zimmermann]] d. Ä. (* 1849 in [[Drahany|Drahan]];48.0117716.23877
53299 Baden (Niederösterreich)Baden_sthelena02.jpg

Kath. Filialkirche hl. Helena

AT-3/N

Rauhenstein.11§ 2aUrkundlich bereits 1518 erwähnt, stammt der spätbarocke Saalbau wesentlich aus dem Jahre 1737, als Salomon von Piazzoni die Kirche erweiterte und barockisierte. Die Kirche war von 1850 bis 1912 Pfarrkirche der Gemeinde [[Weikersdorf (Gemeinde Baden)|Weike48.01150916.204821
70944 Baden (Niederösterreich)ScharfeneckGrundmauerBresche1.jpg

Burgruine Scharfeneck

AT-3/N

Rauhenstein684/5BescheidDie erste gesicherte urkundliche Erwähnung der Burg Scharfeneck stammt aus dem Jahr 1405, wiewohl archäologische Funde belegen, dass das Areal bereits um 1100 besiedelt war. Anhand der erhaltenen Mauerreste wird als Bauzeit das späte 12. oder das frühe 1348.0136316.19682
71196 Baden (Niederösterreich)Baden_Rauhenstein.jpg

Burgruine Rauhenstein

AT-3/N

Rauhenstein697/1BescheidDie auf das letzte Drittel des 12. Jahrhunderts datierte Burg Rauhenstein, eine der größten Burgen im Umkreis von Wien, diente einst, zusammen mit der gegenüber liegenden Burg Rauheneck, zur Sicherung der Straße von Baden nach Heiligenkreuz. 1529 wur48.01316.20541667
77278 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Burg_Rauheneck_-_Eingang_in_die_Burgkapelle.jpg

Burgruine Rauheneck

AT-3/N

Rauhenstein684/4BescheidDie hochmittelalterliche Ministerialenburg Rauheneck, rechts der Schwechat auf einem Vorberg des Lindkogels gelegen, diente einst mit der gegenüber liegenden Burg Rauhenstein zur Bewachung der Straße von Baden nach Heiligenkreuz. 1137 wurde sie erstmals u48.0062516.204722
129212 Baden (Niederösterreich)Baden_9969.jpg

Teil der 1. Wiener Hochquellenleitung

AT-3/N

Rauhenstein488/1; 488/6; 650/2; 764/9; 765/3; 748/3; 658/3; 803/2Bescheid{{Denkmaltext I. Wiener Hochquellenwasserleitung}} Markantestes Bauwerk in diesem Abschnitt ist das [[Aquädukt Baden]], das sich über die Katastralgemeinden {{BDA Objekt Ref|129211|text=Mitterberg}} und Rauhenstein erstreckt. Im Verlauf davor gibt es in d48.0070116.21406
77460 Baden (Niederösterreich)Baden_9966.jpgBildstock Albrechtsgasse

AT-3/N

Rauhenstein795/2§ 2aDie Gegend, in der sich der 1584 gesetzte [[Bildstock#Typen|Bildstock]] befindet, hieß früher Dörfl oder Point. Die Säule aus [[Sandstein]] hatte früher ihren Platz am Hause der Familie Weber, Albrechtsgasse 22, und ist daher lokal auch als ''Weberma48.003416.21369
31291 Baden (Niederösterreich)Baden_9972.jpgVilla Jäger Albrechtsgasse 10

AT-3/N

Rauhenstein.434BescheidDie zweigeschoßige fünfachsige, auf terrassenartigen Substruktionen ruhende Villa, in deren angebauten einachsigen Flanken sich große rundbogige Durchfahrten öffnen, stammt aus den Jahren 1842–1850 (''Baudatum'': 1842/43) und wird [[Joseph Kornhäusel]] (148.0043316.21199
40636 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Portikusaufsatz_des_ehemaligen_Schlosses_Weilburg.jpg

Portikusaufsatz des ehem. Schlosses Weilburg Albrechtsgasse 2

AT-3/N

Rauhenstein626/3BescheidDas 1820–1823 errichtete Schloss Weilburg, zu seiner Zeit eines der bedeutendsten klassizistischen Bauwerke Österreichs, brannte gegen Ende des Zweiten Weltkriegs ab. Die Reste der Ruine wurden 1964 gesprengt. Der von [[Josef Klieber]] geschaffene Wappens48.0056816.20978
77463 Baden (Niederösterreich)Baden_9940.jpg
Figurenbildstock bei Weilburgstraße 35

AT-3/N

Rauhenstein774/19§ 2a[[Hermann Rollett]] berichtet, dass am 29. Juli 1855 eine feierliche [[Prozession#Katholizismus|Prozession]] von der [[Pfarrkirche Baden-St. Stephan|Stadtpfarrkirche]] zu der an der Weilburgstraße aufgerichteten und damals restaurierten [[Mariensäule]] de48.0045516.22365
31298 Baden (Niederösterreich)NOE_Baden_Schloss_Braiten1.jpg

Schloss Braiten Braitner Straße 26

AT-3/N

Rauhenstein13/2BescheidDer polnische Gelehrte [[Joseph Maximilian Ossolinski|Joseph Max Ossolinski]] (1748–1826), Graf von Tenczyn, ließ sich dieses Gebäude sowie das Nebengebäude im Jahre 1809 bzw. 1810 von Stadtbaumeister [[Anton Hantl]] (1769–1850)48.0033516.23489
78843 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Gartenpavillon_Elisabethstraße_12.jpgGartenpavillon Elisabethstraße 12

AT-3/N

Rauhenstein13/9BescheidEin 1809 auf einem künstlichen, [[Böschung|abgeböschten]] Hügel von Stadtbaumeister Anton Hantl (1769–1850)48.0029616.23368
53311 Baden (Niederösterreich)Baden_9925.jpgVilla Elisabethstraße 38

AT-3/N

Rauhenstein49/4§ 2aUrsprünglich 1874 von Stadtbaumeister [[Franz Breyer]] (1828–1894)48.0029616.22962
69354 Baden (Niederösterreich)Pfarrkirche_Baden_St_Christoph_Nordwest.jpg

Kath. Pfarrkirche hl. Christoph Friedrich Schiller-Platz 1

AT-3/N

Rauhenstein136/29§ 2aDie Pfarrkirche ''St. Christoph'' wurde in den Jahren 1955 bis 1957 errichtet. {{Hauptartikel |Pfarrkirche Baden-St. Christoph}}48.0020716.21759
115128 Baden (Niederösterreich)Baden_9975.jpg
Fußgängerbrücke, Albrechtsbrücke Hauswiese

AT-3/N

Rauhenstein802/1; 695/8; 799/2§ 2aAb 1831 befand sich an dieser Stelle ein Steg.48.0111916.20239
130956 Baden (Niederösterreich)Tunnel_Urtelstein_Ostportal.JPG
Straßentunnel Urtelstein Helenenstraße

AT-3/N

Rauhenstein695/5; 695/13Bescheid48.0161616.1967
86623 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr23.JPGBürgerhaus Helenenstraße 23

AT-3/N

Rauhenstein764/8BescheidDie strenghistoristische, zweigeschoßige Villa mit Mittelrisalit und vorgelegter Pfeilerloggia unter einem Balkon wurde 1879 von [[Ludwig Harnwolf]] erbaut und später verändert.48.0058516.21633
86625 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr25.jpgBürgerhaus Helenenstraße 25

AT-3/N

Rauhenstein.184BescheidDie strenghistoristische, zweigeschoßige Villa mit Mittelrisalit unter Dreiecksgiebel, davor zweigeschoßige Pfeilerloggia, wurde 1879 von [[Ludwig Harnwolf]] erbaut und später verändert.48.0058816.21594
83336 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr29.JPGVilla Helenenstraße 29

AT-3/N

Rauhenstein.689BescheidDie eingeschoßige symmetrische Villa unter steilem Mansarddach hat einen Fachwerk-Doppelgiebel. Sie wurde im [[Heimatstil]] mit [[Schweizerstil|Schweizerhaus]]- und Materialbauelementen im Jahre 1911 von A. Müller erbaut.48.0060216.2151
83337 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstrasze33.JPGVilla Helenenstraße 33

AT-3/N

Rauhenstein.220; 764/3BescheidDie eingeschoßige asymmetrische, späthistoristische Villa mit [[Schweizerstil|Schweizerhauselementen]] wurde 1889 von Hugo Zimmermann erbaut. Die Villa hat einen Seitenrisalit unter Schopfwalmdachgiebel, einen Polygonalbodenerker mit großen Rundbogenöffnu48.0063316.21446
83339 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr35.jpgVilla Helenenstraße 35

AT-3/N

Rauhenstein.221BescheidDie asymmetrische eingeschoßige Backsteinvilla wurde 1889 von Hugo Zimmermann erbaut. Sie ist späthistoristisch mit [[Schweizerstil|Schweizerhauselementen]] (Cottage-Stil).48.0065116.21412
83340 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr41.JPGVilla Helenenstraße 41

AT-3/N

Rauhenstein.176Bescheid48.0081616.21174
86629 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr43.jpgBürgerhaus Helenenstraße 43

AT-3/N

Rauhenstein.212Bescheid48.0082316.21153
83341 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr44.JPGVilla Helenenstraße 44

AT-3/N

Rauhenstein.180; 763/5BescheidDie strenghistoristische, zweigeschoßige Villa mit vorgelegter zweigeschoßiger Loggia unter schwerem Gebälk und Balusterattika wurde 1874 von Franz Sommleitner erbaut.48.0063416.2159
86633 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr45.JPGBürgerhaus Helenenstraße 45

AT-3/N

Rauhenstein742/12Bescheid48.008416.2113
83342 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr47.JPGVilla Helenenstraße 47

AT-3/N

Rauhenstein.394; 742/1BescheidDie kleine eingeschoßige Villa unter einem Mansarddach hat einen Mittelrisalit, einen geschwungenen Giebel und an den Flanken breite Segmentbogenfenster. Sie wurde 1905 von E. Dunz im neobarocken Stil erbaut.48.0085916.21095
83343 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr49.jpgVilla Helenenstraße 49

AT-3/N

Rauhenstein.210BescheidDie unregelmäßige, eingeschoßige Villa steht auf einem Sockel-Halbgeschoß unter hohen Walmdächern. An der schmalen Straßenfront ein übergiebelter Bodenerker. Die Villa wurde 1888 von [[Friedrich Schachner]] im neobarocken Stil erbaut.48.0087416.21058
83345 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr53.JPGSpitzvilla Helenenstraße 53

AT-3/N

Rauhenstein.174BescheidDie strenghistoristische zweigeschoßige Villa mit gequadertem Sockelgeschoß wurde 1874 erbaut.48.0089516.21009
83347 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Helenenstraße_56_-_Villa.jpg
Villa Helenenstraße 56

AT-3/N

Rauhenstein.26; 745/1; 746/2Bescheid[[Historismus#Österreich|Späthistoristische]] Villa, 1892 erbaut nach Plänen von [[Hans Peschl]] (1856–1930), Architekt, ''Bau-Inspector'' des [[Wiener Stadtbauamt]]es.48.0077316.21285
83346 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr64.JPG
Schönfeldvilla Helenenstraße 62, 64

AT-3/N

Rauhenstein741/4Bescheid48.0089416.21133
49214 Baden (Niederösterreich)Baden_Villa_Gutmann.jpg
Villa Gutmann Helenenstraße 72

AT-3/N

Rauhenstein.466; .236; .465; 737/1BescheidDie Villa, nach ihrer Bauherrin, Ida von Gutmann-Wodianer,48.0101316.20956
77284 Baden (Niederösterreich)Baden_9997.jpg

Pfarrhof Helenenstraße 96

AT-3/N

Rauhenstein.10/2§ 2aDer Pfarrhof der {{BDA Objekt Ref|53299|text=Filialkirche hl. Helena}} wurde 1761 parallel zur Kirche errichtet. 1957 wurde er zum Rektoratshaus.48.0115816.20488
53291 Baden (Niederösterreich)Baden_10097.jpg
Ehem. Johannesbad, Kreativzentrum Theater am Steg Johannesgasse 14

AT-3/N

Rauhenstein.652§ 2a1979–1981 durch Helmut Zellhofer umgestaltet. Der um die Mitte des 19. Jahrhunderts entstandene eingeschoßige [[Quaderputz|genutete]] Bau unter [[Flachdach]] mit Rechteckfenstern und niedriger gerader [[Attika (Architektur)|Attika]] im Osten wurde 1908–1948.0064316.22984
103522 Baden (Niederösterreich)Kaiser_Franz_Joseph-Brücke_01,_Baden,_Lower_Austria.jpg
Kaiser Franz Joseph-Brücke, Löwenbrücke Kaiser Franz Joseph-Brücke

AT-3/N

Rauhenstein803/7; 774/24; 772/51BescheidDie Kaiser-Franz-Joseph- oder Löwenbrücke, eine genietete Eisenfachwerk-Konstruktion von 1898, ist aus zwei parallel verlaufenden Hauptfachwerkträgern und mehreren Querträgern zusammengesetzt. Die vorgefertigten Eisenprofile wurden und an Ort und Stelle z48.0058216.23209
77406 Baden (Niederösterreich)Baden_9929.jpg
Miethaus Schimmergasse 17

AT-3/N

Rauhenstein.706§ 2aDas als ''Nicoladoni-Haus'' (auch: ''Nikoladonivilla'') bekannte große viergeschoßige Bauwerk wurde auf spät[[historistisch]]er Grundlage 1912 nach einem Entwurf von [[Franz Illichmann]] erbaut. Das auf hohem Sockel-[[Souterrain]] aufsitzende, dem [[Heima48.0023616.22427
69367 Baden (Niederösterreich)Baden_10156.jpg

Helenenfriedhof samt Kapelle Steinbruchgasse 14

AT-3/N

Rauhenstein616§ 2aDer Helenenfriedhof am Hang des Römerberges, benannt nach der ehemaligen Pfarrkirche [[Filialkirche Baden-St. Helena|St. Helena]], wurde 1832 angelegt und beherbergt mehrere kulturhistorisch interessante Grabdenkmäler. Die Urnenkapelle diente ursprünglich48.0026516.20992
77443 Baden (Niederösterreich)Baden_10085.jpgSchule Uetzgasse 12

AT-3/N

Rauhenstein181/7§ 2aDas vom Badener Stadtbaumeister Josef Schmidt48.0011316.23468
53327 Baden (Niederösterreich)Baden_Martinekkaserne.jpg

Martinek-Kaserne Vöslauer Straße 106

AT-3/N

Rauhenstein202/1§ 2aDie an der Grenze zwischen den Gemeinden Baden und [[Sooß]] gelegene Kaserne, 1938–1941 auf einer Fläche von rund 40.000 m² für die Flak-Artillerie der deutschen Wehrmacht errichtet, wurde bei Kriegsende von den Sowjets übernommen. Sie ging nach der 47.99210416.222086
53310 Baden (Niederösterreich)Rollettmuseum_(Karl_Gruber,_2009).jpg

Rollettmuseum Weikersdorfer Platz 1

AT-3/N

Rauhenstein.403§ 2aDas späthistoristische Gebäude, in dem das Rollettmuseum und das Badener Stadtarchiv untergebracht sind, wurde 1903–1905 nach Plänen des Architekten [[Rudolf Krausz]] als Rathaus für die damals noch eigenständige Gemeinde Weikersdorf errichtet. Es verfügt48.00305616.225556
31360 Baden (Niederösterreich)Villa_Eugen_in_Baden.jpg

Villa Eugen samt Wirtschaftsgebäude Weilburgstraße 103-105

AT-3/N

Rauhenstein.37/1; .36BescheidDie Villa wurde im Auftrag von Erzherzog [[Wilhelm von Österreich|Wilhelm]] von [[Franz von Neumann]] geplant und 1883–1886 gebaut. Ihren Namen verdankt sie Erzherzog [[Eugen von Österreich-Teschen|Eugen]], der die Villa 1894 erbte. {{Hauptartikel|Villa E48.0089516.20462
31357 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Hotel_Sauerhof_mit_Beethoven-Büste.jpg

Hotel Sauerhof Weilburgstraße 11-13

AT-3/N

Rauhenstein.105/2BescheidDer Sauerhof ist eine ehemaliger Residenzsitz, der im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt wird. In seiner heutigen Form wurde er, wie das nebenan gelegene Engelsbad, 1820–1822 nach Plänen des Architekten [[Josef Kornhäusel]] als Hotel erricht48.00555616.2289167
31358 Baden (Niederösterreich)Baden_9950.jpg
Bürgerhaus, ehem. Kavaliershaus Weilburgstraße 42

AT-3/N

Rauhenstein658/48BescheidVon den zwei villenartigen, ursprünglich durch einen eingeschoßigen Wirtschaftstrakt verbundenen48.005916.21013
106322 Baden (Niederösterreich)Baden_9946.jpgMietvilla Weilburgstraße 53

AT-3/N

Rauhenstein89BescheidDas 1871 von Walter Raschka48.0043116.22066
31354 Baden (Niederösterreich)Baden_10087.jpgVilla Paradiso Weilburgstraße 6

AT-3/N

Rauhenstein772/42; .503BescheidDie zweigeschoßige Spät[[biedermeier]](nowiki /)villa geht auf Stadtsteinmetzmeister Franz Hauser sowie Anna Hauser zurück (siehe Weilburgstraße 8), die 1847 mit dem Bau begonnen haben. Gartenfassade, [[Loggia]], Obergeschoß wurden 1934 von J. Fische48.0062316.22779
70981 Baden (Niederösterreich)Baden_10092.jpg
Engelsbad, Kurhaus Baden Weilburgstraße 7-9

AT-3/N

Rauhenstein50/13§ 2aDas Engelsbad wurde, wie der nebenan gelegene Sauerhof, bis 1822 nach Plänen des Architekten [[Josef Kornhäusel]] errichtet. Sein würfelförmiger Zentralbau wird von mehreren niedrigeren Kuben flankiert und ist mit ihnen verschnitten. Den Abschluss an der 48.0057416.23005
31355 Baden (Niederösterreich)Baden_9935.jpg
Villa Hauser Weilburgstraße 8

AT-3/N

Rauhenstein772/38BescheidDie Villa samt Wirtschaftsgebäude und Gartenhaus wurde 1843/44 von Josef Fellner (1774–1843), Schwiegersohn des Auftraggebers und Steinmetzmeisters Franz Hauser, auf dem 1843 von der Herrschaft Weikersdorf erworbenen Dominikalgrund errichtet. Auch der Bau48.0059416.22674
31359 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Villa_Hahn_und_Naturdenkmal_BN-125.jpg

Villa Hahn samt Nebengebäude Weilburgstraße 83-85

AT-3/N

Rauhenstein116/3BescheidDie von [[Otto Wagner]] für den Generaldirektor der ''[[Länderbank|k.k. priv. österreichischen Länderbank]]'', Samuel Ritter von Hahn (1837–1915), geplante Villa wurde 1885–1887 errichtet.48.0047116.21659
77398 Baden (Niederösterreich)Baden_Erzherzog_Wilhelm_Gedenkpfeiler.jpg
Erzherzog-Wilhelm-Gedenkpfeiler bei Helenenstraße 40

AT-3/N

Weikersdorf39/3§ 2aAm 29. Juli 1894 verunglückte Erzherzog [[Wilhelm von Österreich|Wilhelm]] in der heutigen Helenenstraße (etwa vor [[Orientierungsnummer|ON]] 23) bei einem Reitunfall. Im Hinblick auf den sich erstmals jährenden Todestag wurde von Erzherzog [[Eugen v48.0058116.21665
83331 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr11.JPGVilla Helenenstraße 11

AT-3/N

Weikersdorf53/1BescheidDie strenghistoristische Villa wurde 1872 von J. Kiellmayer erbaut. Der zweigeschoßige Bau hat einen putzgebänderten bzw. -gequaderten Mittelrisaliten mit einem Balkon im Obergeschoß und darüber einen Dreiecksgiebel. Durchlaufendes Kordongesims zwischen d48.0059216.22259
83332 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Villa_Helenenstraße_12.jpgVilla Helenenstraße 12

AT-3/N

Weikersdorf.32Bescheid48.0063316.22265
53295 Baden (Niederösterreich)Baden_bei_Wien_-_complesso_termale_e_piscina.JPG

Thermalstrandbad Helenenstraße 19-21

AT-3/N

Weikersdorf41§ 2aMit dem im Jahr 1926 in nur 16 Wochen Bauzeit im Auftrag der Stadt nach Plänen des Architekten [[Alois Bohn]] auf dem Areal eines ehemaligen Sommersitzes errichteten Thermalstrandbad konnte Baden seine Rolle als Kurort ausbauen. Die Architektur der G48.00611116.22
77465 Baden (Niederösterreich)NOE_Baden_Villa_Aichelburg_Einfahrt.jpg

Villa Aichelburg Helenenstraße 19-21

AT-3/N

Weikersdorf41§ 2aDie Villa Aichelburg ist eine [[Biedermeier]]villa vom Anfang des 19. Jahrhunderts und wird [[Joseph Kornhäusel]] zugeschrieben. {{Hauptartikel|Villa Aichelburg}}48.0059616.21995
77466 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Helenenschule.jpgHelenenschule Helenenstraße 2, 4

AT-3/N

Weikersdorf.61BescheidDer strenghistoristische Schulbau wurde 1868 von [[Franz Breyer]] errichtet. Das zweigeschoßige Gebäude hat Eck- und Mittelrisalite mit rundbögigen Doppelfenstern, Eckbänderung, die Flanken sind dreiachsig und haben rechteckige Fenster. Die Gliederung erf48.0070216.22549
83333 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Villa_Helenenstraße_20.jpgVilla Helenenstraße 20

AT-3/N

Weikersdorf48/6Bescheid48.0061516.22121
83334 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr22.JPGVilla Helenenstraße 22

AT-3/N

Weikersdorf.86; 48/4Bescheid48.0061816.22086
83335 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Villa_Helenenstraße_26.jpgVilla Helenenstraße 26

AT-3/N

Weikersdorf.84; 47/5Bescheid48.0064216.22005
83329 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr3.jpgVilla Helenenstraße 3

AT-3/N

Weikersdorf55/1BescheidDas zweigeschoßige [[Schweizerstil|Schweizerhaus]] ist das ehemalige Nebengebäude der demolierten Villa auf Nr. 1, es wurde 1846–1853 im frühhistoristischen Stil erbaut. Der kubische Baukörper hat ein flaches Satteldach und reiche Holzbauelemente (umlaufe48.0063816.22483
83338 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr34.JPG
Villa Helenenstraße 34

AT-3/N

Weikersdorf.74; 33/2Bescheid48.0069116.2186
77397 Baden (Niederösterreich)Baden_Helenenstr40.JPG
Hotel Esplanade Helenenstraße 40

AT-3/N

Weikersdorf.25BescheidDas Hotel Esplanade ist ein späthistoristischer Bau mit Elementen der Schule Otto Wagners, es wurde 1912 von [[Eduard Prandl]] errichtet und 1925/26 durch [[Wladimir Walter]] erweitert. Der viergeschoßige Bau hat ein hohes Mansarddach mit einem großen [[D48.0061916.21716
83330 Baden (Niederösterreich)Baden_-_Helenenstraße_9_-_Villa_Johanna.jpgVilla Helenenstraße 9

AT-3/N

Weikersdorf.65/1BescheidDie strenghistoristische Villa wurde 1872 von J. Kiellmayer erbaut. Der zweigeschoßige Bau hat einen putzgebänderten bzw. -gequaderten Mittelrisaliten mit einem Balkon im Obergeschoß und darüber einen Dreiecksgiebel. 1907 erfolgte ein Umbau durch O. und R48.00616.22289
31344 Baden (Niederösterreich)Baden_schloss_weikersdorf01.jpg

Schlossanlage Weikersdorf/Doblhoff Schloßgasse 9-13

AT-3/N

Weikersdorf.2/1; 48/17; 2; 48/1; .4Bescheid1692 erwarb Franz Anton Edler die 1683 abgebrannte Burg, deren Entstehungszeit unbekannt ist, und ließ sie zu einem Renaissanceschloss umbauen. Der fünfseitige, dreigeschoßige Bau mit viergeschoßigem Torturm war ursprünglich von einem Wassergraben umgeben48.0079816.22066
Statistik: 2088 Gemeinden mit Denkmallisten, 175 Objekte in der momentanen Ansicht. Der Datenstand der Listen: 2020-08-06 05:23:28 (UTC), die Wikipedialiste kann sich inzwischen geändert haben!